Maultrommel 138

Füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus, wenn Sie diese Ausgabe der Maultrommel per E-Mail erhalten wollen. Wir werden daraufhin automatisch kontaktiert und senden Ihnen die gewünschte Ausgabe der Maultrommel zu!

Lass dieses Feld leer

Maultrommel 137

Füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus, wenn Sie diese Ausgabe der Maultrommel per E-Mail erhalten wollen. Wir werden daraufhin automatisch kontaktiert und senden Ihnen die gewünschte Ausgabe der Maultrommel zu!

Lass dieses Feld leer

Advent- und Weihnachtsliederheft des VVLW – erhältlich ab 30.11!

Weiterlesen

„Alle Jahre wieder!“
Lieder für „besinnliche und gsellige Stunda“

Singen Sie alleine, mit Familie, Freunden oder Nachbarn jeden Tag ein Advent- oder Weihnachtslied als Ihre Gestaltung der besinnlichen Zeit. Wie bei den 24 Türchen des Adventkalenders können Sie damit Ihre persönliche Einstimmung auf Weihnachten gestalten.

Wir haben öfter erlebt, dass Menschen, die singen und „gsellige Stunda“ miteinander verbringen, fröhlicher und zufriedener sind.

In diesem Heft haben wir bekannte Advent- und Weihnachtslieder aus bestehenden VolksLiedWerk-Liederbüchern herausgesucht, mit einigen passenden Texten versehen, so dass im Familien-, und Freundeskreis gesungen und gelesen werden kann.
Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass für die meisten Menschen, die nur gelegentlich singen, bei sehr vielen Liedern die Noten und Texte nicht mehr ganz im Kopf auswendig verfügbar sind.

Das Zitat „Wo man singt, da lass dich nieder…“ gilt auch für die Advent- und Weihnachtslieder!

Wir wünschen allen Sangesfreudigen im Namen des Vorarlberger VolksLiedWerks und unseren Partnern, die dies ermöglicht haben, viele schöne Stunden im Kreise singender und musizierender Menschen, sowie Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für das nächste Jahr!


Erhältlich beim Vorarlberger Volksliedwerk
Email: office [at] volksliedwerk-vlbg [dot] at

oder in den Buchhandlungen Brunner, Tyrolia, Das Buch im Messepark und in s´Fachl Dornbirn. Größere Mengen können beim Vorarlberger VolksLiedWerk bestellt werden.

Hackbrett mit Ständer zu verkaufen!

Chromatisches Hackbett Tenor. Drei-chöriges Tenorhackbrett erster Qualität aus der Werkstatt Mürnseer. Der Tonumfang geht von C – g ́ ́ ́. Es ist sowohl in der Volksmusik , der Klassik als auch in der modernen Musik (Jazz) einsetzbar.
Durch den erweiterten Tonumfang ist das Tenorhackbrett die ideale Ergänzung zu Ihrem herkömmlichen Hackbrett. Leicht erlernbar!


Top-Zustand. Verkauf incl. Schlägel, Tragetasche und Hackbrettständer
Kaufpreis: 1500 Euro (Neupreis liegt bei 2.200!) Und dann ist es nur das Hackbrett ohne Zubehör!


Bei Kaufinteresse bitte anrufen.

Probespiel und Einführung in das Instrument gerne möglich.


Telefonnummer 0650 6283784 (Hackbrett)
Oder e-mail an: Rusch [dot] Angelika [at] Schulen [dot] li

Maultrommel 136

Füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus, wenn Sie diese Ausgabe der Maultrommel per E-Mail erhalten wollen. Wir werden daraufhin automatisch kontaktiert und senden Ihnen die gewünschte Ausgabe der Maultrommel zu!

Lass dieses Feld leer

Maultrommel 135

Füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus, wenn Sie diese Ausgabe der Maultrommel per E-Mail erhalten wollen. Wir werden daraufhin automatisch kontaktiert und senden Ihnen die gewünschte Ausgabe der Maultrommel zu!

Lass dieses Feld leer

Maultrommel 134

Füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus, wenn Sie diese Ausgabe der Maultrommel per E-Mail erhalten wollen. Wir werden daraufhin automatisch kontaktiert und senden Ihnen die gewünschte Ausgabe der Maultrommel zu!

Lass dieses Feld leer

Maultrommel 133

Füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus, wenn Sie diese Ausgabe der Maultrommel per E-Mail erhalten wollen. Wir werden daraufhin automatisch kontaktiert und senden Ihnen die gewünschte Ausgabe der Maultrommel zu!

Lass dieses Feld leer

Maultrommel 132

Füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus, wenn Sie diese Ausgabe der Maultrommel per E-Mail erhalten wollen. Wir werden daraufhin automatisch kontaktiert und senden Ihnen die gewünschte Ausgabe der Maultrommel zu!

Lass dieses Feld leer

CD „DRA BLIE BA“

Wenn diese ständigen Lockdowns etwas Positives bewirkt haben, dann zumindest das CD Projekt „DRA BLIE BA“, von Lucas Oberer. Als Harmonikalehrer der MS Dornbirn hat er mito ausgewählten Harmonika – SchülerInnen diese CD mit 13 Titeln aufgenommen. Zwei Stücke darauf wurden auch von seiner „Frechdachs Musig“ eingespielt.


Im Booklet ist zu lesen: „Ein aufforderndes Jahr, um neue Formate zu suchen, um gemeinsam zu musizieren, sich zu präsentieren, etwas zu teilen. Auf diesem Wege schenken wir euch und uns die Musik zurück, die uns durch die Herausforderungen getragen hat. Eine Sammlung an Schätzen aus dem Alpenraum, mit Profis vertont, im Studio greenbee records umgesetzt.


Die Harmonika- SolistInnen werden begleitet vom Trio: Caroline Fritz (Gitarre), Stefan Bär(Tuba) und Lucas Oberer (Diatonische Harmonika).


Der Reinerlös der CD kommt dem Verein CF T.E.A.M zugute. Zwei Schülerinnen der MS Dornbirn sind an Mukoviszidose erkrankt.


Sie kostet € 15 (+ Versandkosten) und ist erhältlich:

unter http://musikschule.dornbirn.at

unter office [at] volksliedwerkv-vlbg [dot] at

oder im “s’Fachl” Dornbirn

Neuer Vorstand auf der Generalversammlung gewählt

Liebe Mitglieder, Förderer und Sponsoren!

Am Sonntag 21.11.2021 wurde bei der Generalversammlung im Gasthaus Rankweilerhof ein neuer Vorstand gewählt. Felix Tschohl aus Tschagguns wurde von Toni Mangeng als Obfrau -Stellvertreter vorgeschlagen und mit großer Begeisterung gewählt. Als junger Hotelunternehmer und Musikant hat er die besten Voraussetzungen im Vbg.VolksLiedWerk mitzuwirken. Ebenso hat Delia Bischof, Hackbrettspielerin der Stubenmusik Dornbirn, die Schriftführung übernommen. Kassierin Doris Fleisch und ich sind als langjährige Vorstandsmitglieder wieder gewählt worden.

Ich danke den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern, Anton Mangeng für die langjährige Unterstützung als mein Stellvertreter und Anja Fitsch für ihre Tätigkeit als Schriftführerin und Jugendbetreuerin. Ein Dank gebührt auch Frau Dr.Annemarie Bösch-Niederer, Leiterin der Musiksammlung des Landesarchivs, die am 1.12. in ihre wohlverdiente Pension wechselt.

Die Musiksammlung kommt mit 1. Jänner 2022 zur Vorarlberger Landesbibliothek. Die Nachfolge wird erst dann ausgeschrieben. Somit ist die Musiksammlung ab 1.12. bis auf Weiteres unbesetzt.

Ein umfassender Jahresbericht wird in der Dezember Maultrommel veröffentlicht.

Auf dem Foto von links nach rechts: sitzend Raphael Dittrich, Lucas Oberer, Noel Amann; stehend Anita Frühwirth, Felix Tschohl, Doris Fleisch, Delia Bischof(fehlt)

Anita Frühwirth
Vorsitzende Vlbg.VolksLiedWerk
office [at] volksliedwerk-vlbg [dot] at

LH Wallner ehrte elf verdiente Persönlichkeiten mit Auszeichnungen

Feierstunde am Nationalfeiertag mit zehn Landes- und einer Bundesauszeichnung
Die schöne Tradition, am Nationalfeiertag besonders verdiente Vorarlberger Mitbürgerinnen und Mitbürger für deren vorbildlichen Einsatz um die Gesellschaft zu würdigen, fand nach einjähriger pandemiebedingter Unterbrechung am 26. Oktober 2021 endlich ihre Fortsetzung. Zehn Landes- und eine Bundesauszeichnung verlieh Landeshauptmann Markus Wallner beim Festakt im Montfortsaal des Landhauses.


Den zur Tradition gewordenen Festakt am Nationalfeiertag nannte er einen „würdigen Rahmen, um all jenen Menschen zu danken, die sich in einer ganz besonderen Weise für wichtige gesellschaftliche Belange und die Entwicklung des Landes insgesamt einsetzen bzw. eingesetzt haben“. Mit der Ehrung zolle das Land allen Ausgezeichneten „Dank, Respekt und Anerkennung für deren vorbildhaftes Engagement in unterschiedlichen Bereichen“, würdigte der Landeshauptmann die „großartigen Leistungen der Geehrten“.


Große Verdienstzeichen des Landes
An Anita Frühwirth aus Dornbirn, Katharina (Kitty) Hertnagel aus Sulzberg, Franz Abbrederis aus Rankweil, Monsignore Rudolf Bischof, bis 2019 Generalvikar der Diözese Feldkirch und langjähriger Feldkircher Dompfarrer, und Franz Rauch aus Schlins überreichte Landeshauptmann Markus Wallner jeweils Große Verdienstzeichen des Landes.


Anita Frühwirth

Das Herz der Dornbirnerin Anita Frühwirth schlägt seit jeher für die Volksmusik. Die Liebe zur Musik wurde ihr vom Elternhaus mitgegeben. Bereits mit neun Jahren begann sie mit dem Zither spielen. Wurde vorerst vor allem im Familienkreis musiziert, gründete sie 1998 ihre eigene Stubenmusik, die bis heute besteht. Die intensive Beschäftigung mit der Volksmusik brachte es mit sich, dass Anita Frühwirth 2003 den Vorsitz des Vorarlberger Volksliedwerks übernahm und sich damit sich für den Erhalt und die Erlebbarkeit der musikalischen Volkskultur in Vorarlberg engagiert. Mit vielen anderen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern organisiert sie Seminare, Sänger- und Musikantenstammtische, Volksmusikabende, Offene Singen und vieles mehr. Vor allem aber die Arbeit mit den Jugendlichen stellt einen wichtigen Mittelpunkt ihrer Tätigkeit dar, so kuratierte sie heuer bereits zum siebten Mal das Podium „Junge Volksmusik“ beim Heimatherbst im ORF. Besonders wichtig sind Anita Frühwirth weiters der Erhalt der heimischen Lieder und der regionalen Volksmusik – nicht zu verwechseln mit der Volkstümlichen Musik. Seit 2003 ist sie auch im Österreichischen VolksLiedwerk tätig, dessen Präsident Josef Pühringer, LH aD, ihre Mitarbeit als Schriftführerin bzw. Stellvertreterin sehr schätzt.


Neben der Musik zeichnet Anita Frühwirth auch ihr großes Organisationstalent aus. Vier Mal jährlich erscheint die “Maultrommel”, das Mitteilungsheft des Volksliedwerks. Weiters kümmert sie sich um die Aufarbeitung und den Erhalt von alten Noten, verlegt Bücher für Kinder und veranlasst die Veröffentlichung neuer Tonträger. Im Herbst 2019 konnte das Vorarlberger Volksliedwerk sein 45-jähriges Jubiläum feiern. Seit 1974 leistet der vom Land geförderte Verein Vorarlberger Volksliedwerk mit der Pflege des heimischen Liedgutes und der umfassenden Förderung des regionalen Musikschaffens einen substanziell wichtigen Beitrag zum Kulturgeschehen im Land. Das Aktionsfeld der vornehmlich ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins reicht vom Vorarlberger Volksliedarchiv – als Teil des Landesarchivs – bis zum Sänger- und Musikantenfreundlichen Wirtshaus. Das Vorarlberger Volksliedwerk bewahrt nicht nur Volkskultur, sondern ist auch offen für Neues und interpretiert das überlieferte Liedgut auf zeitgemäße Art.
Seit 2003 betreut und koordiniert Anita Frühwirth auch die Schulprojekte des Bildungsministeriums “Mit allen Sinnen”. Für dieses Singprojekt konnte sogar Hubert von Goisern begeistert werden. Beim Schulprojekt „Stimmbogen“ arbeitet sie mit den Wiener Sängerknaben zusammen. Weit über die Grenzen hinaus bekannt und sehr beliebt ist der Lecher Volksmusiktag, den Anita Frühwirth gemeinsam mit Herta Strolz vor 14 Jahren ins Leben gerufen hat. Der Verein fördert mit dieser Veranstaltung ein grenzübergreifendes kulturelles Leben in Vorarlberg und liefert immer wieder wertvolle Impulse. Kinder und Erwachsene in den verschiedensten Trachten, kleine und große Tänzerinnen und Tänzer, Musikantinnen und Musikanten sowie Sängerinnen und Sänger aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Südtirol verwandeln die Gemeinde Lech in eine Hochburg der Volksmusik.


Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung!

Foto: Presse Land Vorarlberg